Unsere Zeit, in der wir leben

Wir leben in einer Zeit des permanenten Wandels. Das Wassermann-Zeitalter kündigt sich an - mit seiner reinigenden Kraft, mit dem Willen, die Dominanz des Geistes zu erzwingen.

Die Anbeter des materialistischen Ungeistes (in Kultur, Politik, Wirtschaft usw.) sind natürlich bestrebt, ihre alten Machtpositionen mit aller Gewalt zu erhalten und kämpfen mit allen Mitteln gegen die ständig erstarkenden Kräfte des Lichts.

Seit Jahren erleben wir das hinterhältige Tun der Kostgänger des Ungeistes. Sie manipulieren Menschen, hetzen sie aufeinander, um von den wahren Schmarotzern und Menschenverächtern abzulenken - so verhetzen sie Jung gegen Alt, Frauen gegen Männer, Schüler gegen Lehrer, Mieter gegen Vermieter, Raucher gegen Nichtraucher, Patienten gegen Ärzte, Links gegen Rechts u.v.a.m.

Gleichzeitig fördern die Manipulatoren alle "Tugenden der Unterwelt": Rücksichtslose Profitgier, Korruption, hirnlose Geltungssucht, Ellenbogen-Moral, Existenzangst, tierisch-triebhafte Sexualität usw. - alles mit dem Ziel: Jede Form einer Solidarisierung unter den Menschen zu verhindern.

Gibt es heute noch ein gültiges Ideal, das den Menschen Zukunftsperspektiven weist? Nein! Die politischen Ideologien (Rechts-Mitte-Links) stammen von gestern und vorgestern und gehören in die Mottenkiste der Geschichte. Sie wurden durch die politische, gesellschaftliche und technologische Entwicklung überholt und sind heute reaktionär und menschenfeindlich. Ursprünglich zum Wohle der Menschen erdacht, werden diese reaktionären Pseudo-Ideologien heute als Waffe gegen die Menschen eingesetzt - um die Menschen zu manipulieren, auszubeuten und zu unterdrücken.

Die Menschenverächter provozieren ganz bewusst kleinere regionale Konflikte, um aufgestaute Aggressionen "in gewisse Kanäle zu lenken" und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von wirklichen Problemen und deren Verursachern abzulenken.

Die negativen Auswirkungen des Triumphes der Dekadenz sind überall sichtbar: Umkehrung aller ethischen Werte, staatliche Förderung von Aposteln der Unkultur, Verunsicherung der innerstaatlichen Rechtssicherheit (s. Polizei, Gerichte, Behörden), strafrechtliche Einschränkungen der Meinungsfreiheit, Ausbreitung der Kriminalität, systematische Zerstörung des "sozialen Netzes", hemmungslose Selbstbereicherung der Bonzen, gewaltsame Unterdrückung jeder echten Opposition, Verunsicherung des Gesundheitswesens und der Altersversorgung usw., usf....

Lese die demokratische "Verfassung des deutschen Reichs" von 1919, die bis heute Gültigkeit hat.
Beachte besonders die Schwerpunkte "Aufbau und Pflichten des Staates" und vergleiche die heutige asoziale Realität in der BRD mit den verfassungsrechtlichen Grundsätzen einer realen Demokratie. Die Weimarer Verfassung ist eine Konstante, dagegen ist das Grundgesetz der BRD eine Variable und unterliegt dauernden Änderungen. Die Folgen in der BRD: Der Staat hat fast alle Pflichten gegenüber den Bürgern gestrichen (siehe z.B. die sogenannten 'Privatisierungen') und belastet trotzdem das Volk mit immer höheren Schulden, Steuern und Abgaben; statt dessen fördert er die Entwicklung einer global-kapitalistischen Anarchie, d.h. er liefert die Menschen rücksichtslosen Ausbeutern und Spekulanten aus.



Und die etablierten Religionen, die Kirchen, was tun die? Nach ihren eigenen Lippenbekenntnissen wollen sie doch den Menschen geistigen und seelischen Halt geben?! Sie haben sich wieder einmal angepasst und handeln ganz im Sinne der Manipulatoren - sie predigen brav:"...Seid naiv wie die Kindelein... dann kommt ihr in das Himmelreich...". Mit anderen Worten: Bleibt schön blöd und lasst euch willenlos lenken. So ist es kein Wunder, daß immer mehr denkende Menschen ihren Kirchenaustritt erklären.

Wo kann der heutige Mensch einen geistigen und seelischen Halt finden? In der Esoterik. Es reicht schon, wenn die Menschen sich wieder zurückbesinnen, die alten Überlieferungen studieren, alte Bräuche pflegen und wieder selbständiges Denken lernen - sich dadurch der Manipulation entziehen und im Geiste des Wassermann-Zeitalters leben und handeln. Dann sind die Tage der Menschenverächter gezählt....

Halten wir uns doch einmal vor Augen, daß alle Schulwissenschaften aus den esoterischen Lehren hervorgegangen sind. Halten wir uns doch einmal vor Augen, daß alle führenden Geister Europas Esoteriker waren: Joseph Haydn, Wolfgang A. Mozart, Garibaldi, Napoleon, Friedrich der Grosse, Fürst Blücher, Ludwig Keller, Johann G. Fichte, G.E. Lessing, Hermann Hesse, Gebrüder Grimm, Richard Wagner, Gebrüder Humboldt....usw.

Ohne Esoteriker wie Euklid, Pythagoras u.a.m. gäbe es keine moderne Mathematik. Die Alchemisten waren die Väter der Chemie und Physik; aus der Astrologie entstand die Astronomie; von den weisen Frauen (den hagdisen = Hexen), über die Esoteriker Paracelsus und Agrippa von Nettesheim führt ein roter Faden zur heutigen Medizin und Pharmazie.

An diesen Tatsachen kann jeder erkennen, daß die Esoterik durchaus nicht dem naiven Aberglauben entspricht, der von den konkurrenz-neidischen Kirchen und den Aposteln der Unterwelt in die breite Masse hineingepredigt wird. Glaube und Aberglaube sind eine Angelegenheit der Kirchen, doch die Grundlagen der Esoterik basieren auf Wissen und Können.

Zum Abschluss ein kleiner Vers von dem Esoteriker Johann Wolfgang von Goethe über die Verschwiegenheit:

    Heil uns! Wir verbundne Brüder
    Wissen doch, was keiner weiss.
    Ja, sogar bekannte Lieder
    Hüllen sich in unserm Kreis.
    Niemand soll und wird es schauen,
    Was einander wir vertraut,
    Denn auf Schweigen und Vertrauen
    Ist das Wahre aufgebaut.

(s.a. "Der heutige Bundesdeutsche hat zwei Gesichter")
(s.a. "Das Deutsche Reich")
(s.a. "Opportunisten - die Parasiten unserer Zeit")



= Zum Hauptmenue