Wissenswertes
über den 'Einstieg'

Fragen und Antworten zum Thema Ausbildung

Kann jeder Mensch Magie erlernen?
Ja, jeder geistig-gesunde Mensch kann Magie erlernen. Denn jeder Mensch besitzt tief im Unbewußten schlummernde magische Fähigkeiten und spezielle Anlagen.

Gibt es altersmäßige Begrenzungen?
Ja. Das beste Alter liegt zwischen 16 und 60 Lebensjahren. Je jünger ein Mensch in die Magie 'einsteigt', desto leichter fällt es ihm. Denn er ist weniger in den Denkschablonen Älterer gefangen. Dagegen ist es für die meisten Menschen über 60 Jahre unmöglich, die Ausbildung zu schaffen. Das ist rein biologisch erklärbar. Denn ab dem 45. Lebensjahr beginnt das Gehirn 'abzubauen' und dieser Abbau erreicht mit dem 60. Lebensjahr eine kritische Phase, die den Menschen behindert, die notwendigen geistigen Übungen erfolgreich zu meistern.

Genügt es, den 'richtigen Zauberspruch' zu kennen oder kann man einem Buch alles entnehmen, um Magie auszuüben?
Diese verbreiteten Annahmen sind 'Lieschen-Müller-Aberglauben'! Ein Beispiel aus dem Alltag: Wenn du ein Buch über Schlosserei liest, bist du noch lange nicht in der Lage, einen Schlüssel selbst herzustellen. Denn dir fehlen die praktische Ausbildung und die richtigen Werkzeuge. Ebenso ist es in der Magie. Denn jede Magie geht allein vom Menschen aus, nicht von irgenwelchen Sprüchen oder Ritualen, d.h. also, wenn 'Lieschen Müller' nach irgendeinem zweifelhaften 'Zauberbuch' handelt, Kerzen und Räucherung entzündet, ein dubioses Ritual ausführt und den 'richtigen Zauberspruch' murmelt, wird sich kein Strohhalm bewegen! Wer etwas anderes behauptet - lügt!

Kann man von vornherein einen ganz bestimmten Schwerpunkt wählen (z.B. Hellsehen, Telepathie....), den man erreichen möchte?
Nein, das kann niemand vorher garantieren. Hier verhält es sich wie im normalen Alltag: z.B. jemand hat gute Anlagen für Büroarbeit, wäre aber als Bauer vollkommen ungeeignet; ein anderer wiederum ist ein hervorragender Wissenschaftler, würde aber als Handwerker scheitern. Ebenso ist es in der Magie. Welche speziellen Anlagen jemand besitzt, stellt sich erst im Laufe der Ausbildung heraus.

Warum muß die Ausbildung von Anfängern grundsätzlich individuell erfolgen?
Hierfür gibt es zahlreiche Gründe:
a) Zum Beginn jeder Ausbildung erfolgt ein 'Gespräch unter vier Augen', über die Wünsche, Ziele, Interessen und evtl. Vorkenntnisse des Anfängers. Wenn dabei weitere Personen anwesend sind, haben die meisten Anfänger Hemmungen, sich offen auszusprechen.
b) Bei jedem Anfänger verlaufen die ersten Schritte sehr unterschiedlich; eine(r) schafft die Übungsziele sprunghaft, ein(e) andere(r) hat es schwerer und muß sich Schritt für Schritt vorwärtsarbeiten.
c) Die Zielsetzungen und Interessen gehen bei Anfängern meistens weit auseinander; oft herrschen auch Unklarheiten oder Unsicherheiten, die einer konkreten Klärung bedürfen.